Bericht zur OER-Konferenz #OERde14 in Berlin

CaeVye's Blog

Am Wochenende fand in Berlin eine Konferenz zum Thema offene und freie Bildungsmedien stattt. (OER – open educational ressources).

Solche Konferenzen und Netzwerktreffen sind ein wichtiges Mittel, um unsere Themenarbeit einerseits nach außen zu transportieren, aber auch um neue Aspekte und Impulse – und idealerweise Allianzen – mitzunehmen. Unsere Positionen können nur dann tragfähig und überzeugend sein, wenn sie außerhalb der Piratenbubbles geprüft und getestet werden.

Natürlich geht es auch darum, im persönlichen Kontakt eventuelle grundsätzliche Vorurteile gegenüber Piraten abzubauen: Wir – Wilk Spieker, Matthias Bock und ich – wurden immer wieder darauf angesprochen, wie positiv überrascht man sei, dass Piraten Themen kontrovers und konsequent diskutieren. Gerade weil wir immer wieder für „reichlich Blutduruck sorgten“ und nicht immer das sagten, was unsere Gegenüber gerade von uns erwarteten. Vor allem aber fiel wohl auf, dass wir uns mit Argumenten auseinandersetzen.

Bewegung bei den Verlagen

Umgekehrt gilt das selbe: Ich war vor…

Ursprünglichen Post anzeigen 641 weitere Wörter

Advertisements